Blog › ZKB Horizonte F17 – Gemeinsam in die Zukunft

Von Cubera Solutions AG

Die Zukunft erleben und gleich selbst entwickeln – ZKB Horizonte F17.

Was ist das wichtigste bei einem Projekt? Glaubt man manchen Stimmen, welche durchaus auch ihre Berechtigung besitzen, ist es die «Nachbearbeitung». Oftmals wird ein Projekt mit viel Aufwand vorbereitet und ebenso viel Ressourcen auch durchgeführt – soweit so gut. Doch für das Fazit plant man anschliessend keine Zeit mehr ein. Aber genau daraus kann man wertvolle Schlüsse ziehen, welche später einmal viel Zeit, Geld und Energie einsparen werden. Auch deshalb lassen wir heute unser letztes Projekt, das ZKB Horizonte F17, Revue passieren.

ZKB Horizonte – Um was es geht

Dass die Welt nicht stehen bleibt ist kaum mehr eine Überraschung. Damit man selbst keine Ausnahme bildet und stattdessen immer Schritt hält, organisiert die ZKB jedes Jahr ein zukunftsorientiertes Event für ihre Teams. In verschiedenen «Break-Out Sessions» erarbeiten die Mitarbeiter neue Strategien, lernen aktuellste Technologien kennen oder suchen in Brainstorming-Szenarien disruptive Verbesserungen für eine noch höhere Kundenzufriedenheit.

ZKB Horizonte F17 - Livehacking II

Cubera – Ein Würfel, der um die Ecke denkt

Das ganze Event wurde in nur knappen zwei Monaten geplant. Cubera hatte dabei die Ehre, als technologischer Partner Einblicke in die Tech-Seite der Zukunft zu bieten. Unsere «Break-Out Session» wurde nochmals in drei Unterposten geteilt:

VR – Hausbesichtigung mal anders

Haben Sie jemals ein Haus für einen möglichen Kauf besucht? Diese Momente sind zwar immer aufregend, gleichzeitig jedoch auch zeitintensiv. Für das ZKB Horizonte Event entwickelten wir eine Demo-Applikation um eben diese Besichtigungen noch besser zu gestalten.

Eintauchen beim ZKB Horizonte Event

Kaum setzt man das VR-Headset und die Kopfhörer auf, schon taucht man ein und findet sich in einer modernen ZKB-Filiale wieder. Während man vor sich drei edle Podeste mit Prospekten von empfohlenen Immobilien-Objekten findet, spielt im Hintergrund die bekannte ZKB Lounge-Musik. Nach ein paar schüchternen Blicken kann man ein Prospekt virtuell fassen und schon geht es los: Ihre Wahl trifft auf ein modernes Objekt in einer Gemeinde am Zürichsee. Vor einem steht das ausgewählte Einfamilienhaus, um einen herum erblickt man die atemberaubende Aussicht von Herrliberg in Richtung See. Die Neugier packt einen und man begibt sich gleich in das Haus hinein und besucht das Wohnzimmer. Hinter sich bemerkt man das plätschern eines Aquariums, vor einem zeigt sich das stilvoll möblierte Wohnzimmer. Die Einrichtung gefällt ihnen sehr und Sie können sich bereits vorstellen, wie Sie mit Ihrer Familie hier einziehen. Plötzlich nimmt man ein leises zischen wahr und sieht, wie in der Küche gerade Speck gebraten wird. Diesem Anblick kann man natürlich nicht widerstehen und begibt sich zur Küche. Ein kurzes aber kraftvolles «Wow» gleitet Ihnen über die Lippen, denn man merkt sofort, dass man in dieser Küche das Platzproblem von Zuhause nicht mehr haben wird.

Die Details bilden das Sahnehäubchen

Der Blick streift weiter und man entdeckt einen schönen und ebenfalls grosszügigen Kühlschrank. Ein kurzes Tippen auf das Gerät reicht, um weitere Angaben wie Marke, Ausstattung und Preis zu bekommen. Die Immobilie gefällt soweit, doch die Härteprobe steht noch aus: Die Aussicht von dem Balkon heraus. Der Test beginnt und wieder kommt dieses Wort – «Wow!» – eine unglaublicher Anblick erstreckt sich über die ganze Breite, das Staunen ist garantiert. Gerade als Sie sich fragen, wie das Haus wohl am Abend aussehen müsste, entdecken sie einen kleinen, schwebenden Knopf vor Ihnen. Ein kurzer Klick und schon wechselt die Aussicht in den Zeitraffer-Modus. Nur wenige Sekunden später funkeln tausende kleine Lichter von der anderen Uferseite ins Seebecken und verleihen dem Gewässer einen unglaublichen Charme.

Sie schauen noch ein wenig weiter und begutachten noch den Rest des Hauses. Auch wenn ihnen der bisherige Einblick super gefallen hat, besichtigen Sie so noch zwei, drei weitere Objekte. Am Ende haben Sie zwei Favoriten gefunden und erzählen Ihrem Bankberater davon.

ZKB Horizonte F17 - VR ZKB Lobby

AR – Eintauchen dank räumlicher Datenvisualisierung

Ihr Bankberater hat sich die entsprechenden Objekte natürlich bereits gemerkt und eingetragen. Jetzt kommt nur noch die alles entscheidende Frage: Kann ich mir dieses Objekt denn auch leisten? Ihnen wird eine AR-Brille von Microsoft überreicht und sie blicken auf den Tisch. Ein virtueller «Teller» steht vor Ihnen, Beschriftet mit verschiedenen Themenbereichen. Schnell finden Sie sich zurecht und sehen ihre aktuelle finanzielle Lage, können die verschiedenen Hypotheke-Typen vergleichen und kommen nach einigem herumprobieren zu einem freudigen Schluss. Beide Objekte passen zu Ihrer aktuellen Finanzlage.

Anstelle von langen Reisezeiten und enttäuschenden Besuchen fanden konnten Sie an nur einem Nachmittag verschiedenste Immobilien besichtigen und erste Vorabklärungen zur Finanzierung erledigen. Der Besichtigungstermin für die verbleibenden Favoriten ist auch bereits reserviert, dem neuen Zuhause steht kaum mehr was im Wege. Mit Hilfe von VR & AR können Sie weiterhin die freudigen Momente des Hauskaufs beibehalten und gleichzeitig die negativen Seiten umgehen. Auch diese Anwendung wurde exklusiv für die ZKB Horizonte F17 Veranstaltung entwickelt.

ZKB AR - Demopicture II

Livehacking – Prototyping muss nicht teuer sein

Die beiden oben beschriebenen Szenarien gaben nur einen kleinen Einblick in die neuen Möglichkeiten durch AR und VR. Als Gedankenanstösse platziert legen sie eine Basis für innovative Ideen für die Bank von Morgen. Ein weiteres Problem, mit welchen viele Unternehmen aber kämpfen, ist die tatsächliche Umsetzung einer Idee in die echte Welt. Ist ein Prototyp beschrieben, dauert es meist ein halbes Jahr oder noch länger bis man eine erste Testversion begutachten kann. Das muss aber nicht immer so sein.

Einer der Stände am Event zeigte die Vorteile des «Fast Prototypings». In nur wenigen Stunden entstand aus einer Idee eine erste Version für praktische Tests. Durch solche Erstversionen lassen sich gute Ideen unkompliziert auf ihre Tauglichkeit testen und bei Bedarf auch weiterentwickeln.

Gedanken zum Schluss – ZKB Horizonte 17

In nur zwei Monaten entstand ein durchdachtes Event mit grossem Mehrwert für alle Besucher. Wir stiessen auf offene und interessierte Teilnehmer mit dem Willen, den neuen Möglichkeiten in der Zukunft ins Auge zu sehen und das Beste daraus herauszuholen. Da wir selbst bereits einige solche Anlässe begleitet haben, waren wir auf alle Eventualitäten vorbereitet und konnten entsprechend auch alle Herausforderungen meistern. Schnell merkte man, dass ein extrem produktiver Austausch stattfand und die neuen Eindrücke positiv verarbeitet wurden. Dies freut natürlich nicht nur die Veranstalterin, die Zürcher Kantonalbank, sondern auch uns als Dienstleister, welcher ebenso neue Einblicke sehen durfte.

Nach wie vor sind grössere Events mit entsprechendem Aufwand gekoppelt. Doch wie sich gerade jüngst wieder zeigte, lohnt sich die Mühe für alle beteiligten.

Weitere Informationen

AR: «Who is it?» im Showcase

Zum Showcase

Referenzprojekt ZKB VR

ZKB VR im Showcase

Zürcher Kantonalbank (ZKB)

Zur offiziellen Webseite